DIE REFORMER Landesverband Rheinland-Pfalz


Auf dem Parteitag am 06.10.2016 in Trier haben die Mitglieder des Landesverbands Rheinland-Pfalz einen neuen Vorstand gewählt. Der Trierer Immobilienkaufmann und Gründungsmitglied der Partei DIE REFORMER Thomas Böhmer wurde zum Landesvorsitzenden des Landesverbands RL-P gewählt. Unterstützt wird er durch den Pädagogen und Ökologen Peter Konz. Als Beisitzer wurden der junge Politikwissenschaftler Jarik Heinz und der Unternehmer Alexander Thomann gewählt. DIE REFORMER wollen mit klaren Statements in den einzelnen Politikfeldern und mit einer Politik der Vernunft den Bürgern eine Alternative zu den etablierten Parteien geben, die in fast allen Themen anders denkt und der verloren gegangenen Mitte wieder eine politische Heimat gibt. Nicht rechts, nicht links sondern mit einer Politik mit Herz und Verstand wollen DIE REFORMER wieder gerade rücken was durch die Politik der Regierungsparteien der letzten Jahre so in Schieflage geraten ist. Der massive Wählerschwund der ehemaligen Volksparteien, die immer mehr Politik am Bürger vorbei machen und das wachsende Phänomen der Nichtwähler stellen ideale Voraussetzungen für einen wachsenden Erfolg der neuen Partei.

DIE REFORMER, Parteigründung in Trier

Am Donnerstag, 23.7.2015 wurde in Trier die Bundespartei DIE REFORMER sowie der Landesverband Rheinland-Pfalz gegründet. Zum Vorsitzenden der Partei wurde der ehemalige Bundesbahnbeamte Erich Schuster (18/12/41) gewählt, der seit über 3 Jahren mit seiner politischen Internetseite DIE REFORMER als Informations- und Diskusionsplattform die Voraussetzungen für die Gründung der neuen Partei DIE REFORMER schuf. Unter dem Slogan "Wir denken anders" bereitet sich die neue Partei der Mitte nun den Aufgaben der Partei für die Belange der Bürger und des Mittelstands vor. Der Slogan soll auf die unterschiedliche Sichtweise der Parteien auf die verschiedenen Themen hinweisen, damit der Bürger entscheiden kann, welche Sichtweise er unterstützen möchte.


DIE REFORMER stellen ihre neu gegründete Partei vor:


Die wirtschaftliche Fehlentwicklung in Deutschland, die mit einem wachsenden Ungleichgewicht die Gesellschaft in arm und reich zu teilen droht und
die Vision verantwortungsbewusster Bürger von einer ehrlicheren Politik mit mehr Ethik und Moral waren Anlass die neue Partei DIE REFORMER zu gründen.
Als soziale Demokraten stehen DIE REFORMER für eine Politik mit Herz und gesundem Menschenverstand für ein gerechteres und besseres Wirtschafts- und Steuersystem im Sinne einer echten sozialen Marktwirtschaft ein, die wir Deutschen in den vergangenen vierzig Jahren auf dem Altar des westlichen Kapitalismus und Neoliberalismus geopfert haben. DIE REFORMER sind die Partei für die Belange der Bürger und insbesondere des Mittelstandes, die nicht über die Lobby und die Macht der Großkonzerne und Finanzkartelle verfügen. Als Bundespartei und Landespartei Rheinland-Pfalz sind DIE REFORMER eine echte Alternative zu den etablierten Parteien und sprechen insbesondere die wachsende Nichtwählerschaft an. Politikverdrossenheit war gestern, heute gibt es DIE REFORMER, denn wir denken anders. Nationalistisches oder linksextremes Gedankengut lehnen DIE REFORMER ab. Politische Schwerpunkte der Reformer sind das Wirtschafts- und Steuersystem, sowie die Währungs- und Europapolitik. Darüber hinaus bezieht die neue Partei in Ihrem Programm unter
den politischen Leitlinien zu den verschiedenen Themen Stellung.